FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

FeG Knüllwald-Remsfeld

PORTRAIT FEG KNÜLLWALD

Die Freie evangelische Gemeinde Remsfeld wurde 1930 auf Antrag von Prediger Johannes Baranowski in den Bund Freier evangelischer Gemeinden aufgenommen. 1928 gab es schon eine Hausversammlung als losen Anschluss an die Chrischona-Gemeinschaft Heinebach mit anfangs 10-12 Besuchern.

Die Gemeinde wuchs, baute ein Gemeindehaus im Sängerweg 5 und schloss sich 1967 mit Borken und Zwesten zu einem Arbeitsgebiet zusammen. Die Prediger wohnten in Borken. Man baute 1967/68 dann auch ein größeres Haus im Buchenweg, in welchem wir heute noch zu Hause sind. Es gab einen gemischten Chor, einen Posaunenchor, Kindergottesdienst, Jungschar, Teen- und Jugendarbeit. Neben den Weltgebetstagen, die wir gemeinsam mit der evangelischen Kirche durchgeführt haben, kamen dann auch Frauenfrühstücke oder -nachmittage dazu und das Zusammenleben im Dorf als Ökumene wurde immer schöner. Die Mitgliederzahlen gingen auf und ab. Am Anfang waren es 36 Mitglieder, dann in den 50er und 60er Jahren 59 Mitglieder. 1979 kam dann die Zusammenarbeit der Gemeinden Remsfeld und Rotenburg. Damals hatte die Gemeinde 47 Mitglieder.

Nachdem dann viele Jugendliche aus der Landgemeinde in die Städte zu Ausbildung und Studium oder „der Liebe wegen“ umgezogen sind, wurden es weniger Mitglieder.

Von 2015 bis 2019 hatte die Gemeinde mit Helmfried Dege einen eigenen Pastor vor Ort. Seit 2019 ist wieder der Prediger der Gemeinde Rotenburg, Klaus Schmalfeldt, auch für die Gemeinde Remsfeld zuständig.

Heute haben wir nur noch 20 Mitglieder, sind aber in den Gottesdiensten mit 20 – 30  Gottesdienstteilnehmern. Der Seniorenkreis, an dem viele aus dem Dorf teilnehmen, trifft sich einmal im Monat mit ca. 20 -26 Teilnehmern. Unser „Treffpunkt-Bibel“-Kreis trifft sich jeden Mittwoch um 19.30 Uhr live und online. Außerdem gibt es einen Hauskreis.

Die Kinder sind im Gottesdienst gern gesehen und ab September wird ein neuer Teenkreis ins Leben gerufen.

Martina & Peter Schild

Stand: 2021